Wimpernpflege

Nicht nur wer schöne Haare haben möchte, muss sie pflegen, auch bei langen, dichten Wimpern ist Pflege angesagt. Das Wichtigste bei der Wimpernpflege ist natürlich das Abschminken am Ende des Tages. Wimpernhaare werden durch die Behandlung mit der Wimperntusche spröde und gestresst. Das kann zu Haarbruch führen. Daher muss das Make-up immer vor dem Zubettgehen entfernt werden.

Wer anschließend seinen Wimpern etwas Gutes tun möchte und zur besseren Erholung seiner Wimpernhaare beitragen will, der beglückt sie mit einer Wimpernkur. Die Kur wird nach dem Abschminken aufgetragen und dient sowohl der Regeneration der Augenhärchen als auch zur Vorbereitung auf das Schminken am nächsten Tag.

Wenn Wimpern durch die Wimpernpflege geschmeidig sind, macht ihnen das Biegen mit der Wimpernzange weniger aus und auch das Aufbringen der Tusche führt nicht so schnell zum Abbrechen der empfindlichen Härchen.

Wimpernpflege Tipps

  • Um die Wimpern beim täglichen Gebrauch von Augen-Make-up nicht zu sehr zu strapazieren, sollte bei den verwendeten Produkten ruhig etwas tiefer in den Geldbeutel gegriffen werden. Statt einer Billig-Tusche sollte eine pflegende Wimperntusche aufgebracht werden.
  • Vor der Wimperntusche kann ein sogenannter Lash Primer verwendet werden, der Wimpern nicht nur voller erscheinen lässt, sondern sie gleichzeitig pflegt. Der Primer legt sich wie Schutzpanzer um jedes einzelne Haar und schützt sie auf diese Weise vor dem Austrocknen.
  • Auch beim Abschminken muss auf eine ordentliche Wimpernpflege geachtet werden. Zum Entfernen des Augen-Make-ups eignen sich am besten spezielle Cremes, die sanft auf die Wimpern aufgetragen werden. Dort dürfen sie kurz einwirken und anschließend werden sie mit einem weichen Wattebausch OHNE Rubbeln entfernt. Die Wimperntusche hat sich durch die Remover-Creme gelöst und wird automatisch mit abgewischt.

  • Damit die getuschten Wimpernhärchen nicht abbrechen, sollte eine Wimpernzange stets vor dem Aufbringen des Make-ups angewendet werden.
  • Nach dem Abschminken tut den gestressten Wimpern eine Wimpernkur oder ein spezielles Wimpernserum, das über Nacht einwirken kann, besonders gut.

Wimpernpflege

Hausmittel zur Wimpernpflege

Weil Wimpernhaare durch das tägliche Wimpern Tuschen gestresst werden und viel Feuchtigkeit verlieren, eignen sich als Pflegemittel für die kleinen Härchen besonders feuchtigkeitsspendende Öle wie zum Beispiel Olivenöl, Jojobaöl oder Rizinusöl.

Auch Vaseline kann zur Wimpernpflege verwendet werden und besteht als einfaches Hausmittel den Test mit vielen Wimpernbalsams (siehe Vaseline für die Wimpern).

Ob Hausmittel oder gekaufter Balsam, Pflegeprodukte sollten stets nach dem Abschminken auf die gereinigten Wimpern aufgetragen werden und über Nacht einwirken dürfen.

Wimpernpflege mit Rizinusöl

Rizinusöl zählt zu den bekanntesten Hausmitteln im Bezug auf die Wimpernpflege. Es ist ein altbewährtes Mittel, um den feinen Augenhärchen nach einem strapaziösen Tag Feuchtigkeit zu spenden und Elastizität zurückzugeben. Ebenso wie ein gekauftes Wimpernserum oder eine Wimpernkur wird auch das Rizinusöl auf die gereinigten Wimpern aufgebracht.

Am besten funktioniert das mithilfe eines Wattestäbchens, einer ausgedienten Mascarabürste oder mit einem Wattepad. Wie so oft, ist auch hier weniger mehr. Das Rizinusöl ist sehr fettig und muss nicht zu dick aufgetragen werden. Am Morgen vor dem Auftragen der Wimperntusche, sollten Reste des Öls abgewaschen werden. Ausführliche Anleitung: Rizinusöl für Wimpern.

Wimpernpflege selber machen

Wer sich seine Wimpernkur selber herstellen möchte, kann sich die Zutaten in der Apotheke und im Reformhaus kaufen oder über das Internet bestellen. Benötigt werden:

  1. Mandelöl, Kakobutter und Wollfett werden in einen kleinen Topf gegeben.
  2. Bei mäßiger Hitze kann die Kakaobutter schmelzen und die Zutaten werden zu einer dicken Paste vermischt.
  3. Wenn die Paste abgekühlt ist, wird sie mit dem Weizenkeimöl nur soweit verdünnt, dass sie sich leicht auf die Wimpern auftragen lässt.

Wie jede Wimpernkur sollte auch die selber gemachte Wimpernpflege nach dem Abschminken aufgebracht werden und über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen sind die Augenhärchen geschmeidig und zart.