Vaseline: Wimpern länger pflegen

Nicht nur beim Flirt wirkt ein gekonnter Augenaufschlag Wunder. Auch in zahlreichen Alltagssituationen kann es hilfreich sein, die Mimik mit einem ausdruckstarken Blick zu unterstützen. Der magische Blick funktioniert aber nur, wenn die schönen Augen von einem gepflegten, dichten Wimpernkranz umrahmt werden. Unglücklicherweise ist nicht jede Frau mit langen, dichten Wimpern ausgestattet.

Auf ganz natürliche Weise können mit einem Hausmittel die Härchen rund ums Auge zum Wachsen angeregt werden. Am bekanntesten für die Pflege der Wimpern sind Rizinusöl und Vaseline. Mithilfe von Vaseline Wimpern bis ins Unendliche wachsen zu lassen, ist zwar nicht möglich, aber durch die Stärkung der kleinen Haare, wird dem Wimpernausfall vorgebeugt.

Vaseline ist nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil sie preisgünstig erworben werden kann. Außerdem sind dem reinen Vaselin keine Duftstoffe zugesetzt. Die weiße Paste ist der gelblichen vorzuziehen, da sie hochwertiger ist. Sie wurde nämlich von unerwünschten, polyzyklischen Kohlenwasserstoffen fast gänzlich befreit.

Wirkung: Vaseline für die Wimpern

Vaseline ist eine Paste, deren Grundstoffe bei der Erdölgewinnung übrig bleiben und aufgearbeitet werden. Sie besteht aus festen und flüssigen Kohlenwasserstoffen und hat eine salbenartige Konsistenz. Als Hausmittel für lange Wimpern kommt die weiße Paste gerne zur Anwendung:

  • Weil sich das Vaselin wie ein Film um jedes einzelne Härchen legt, stärkt es die zarten Wimpernhaare.
  • Trotz täglichen Schminkens mit Wimperntusche fallen die vaseline-gepflegten Haare nicht so schnell aus und haben somit länger Zeit zu wachsen.

  • Die Wimpern werden länger und dichter.
  • Zusätzlich spendet die fettige Vaseline den Wimpernhaaren Feuchtigkeit.
  • Der Vorher Nachher Effekt ist bei der Pflege mit Vaseline nicht zu übersehen.

Vaseline

Vaseline für lange Wimpern

Mit Vaseline Wimpern pflegen kann jeder. Es stehen zwei unterschiedliche Varianten zur Verfügung:

1. Variante:

  1. Geben Sie am Abend zum Abschminken der Augen etwas Vaseline auf ein Wattepad.
  2. Streichen Sie mit dem eingefetteten Pad vorsichtig und ohne aufzudrücken, über Ihre geschminkten Wimpern. Die weiße Paste löst die Wimperntusche von den feinen Wimpernhärchen ab.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis das Wattepad nach dem Reinigen der Wimpern nicht mehr verfärbt ist. Dann haben Sie die kleinen Haare ums Auge von allen Tuscheresten befreit.
  4. Gleichzeitig hinterlässt die Vaseline einen hauchdünnen Film auf jeder einzelnen Wimper, der zur Stärkung des feinen Haares beiträgt.

2. Variante:

  • Nach dem Abschminken wird ein Wattestäbchen in das Vaselinetöpfchen getaucht.
  • Dann muss die überschüssige Paste zuerst am Tiegelrand und anschließend nochmals auf einem saugfähigen Papiertaschentuch abgestrichen werden.
  • Anschließend kann mit dem eingefetteten Wattestäbchen so über die Wimpern gestrichen werden, als ob es sich um ein Wimpernbürstchen beim Wimperntuschen handeln würde.
  • Sowohl die oberen Wimpern, wie auch die unteren werden mit der Vaseline gepflegt.

Wenn von der fettigen Paste etwas ins Auge geraten ist, sollte es sofort mit reichlich kaltem Wasser ausgespült werden. Vaseline, die auf die Haut rund ums Auge gerät, kann mit einem Kosmetiktuch oder einem Baumwolltuch abgewischt werden.

Hausmittel für die Wimpern

Neben der Vaseline gibt es noch weitere Hausmittel, die zur Wimpernpflege und für eine Steigerung des Wimpernwachstums zur Anwendung kommen:

  1. Rizinusöl: Das Öl aus den Samen des Wunderbaumes fördert das Wimpernwachstum und sorgt für lange, dichte Wimpern. Wie Sie mit Rizinusöl Ihre Wimpern behandeln können erfahren Sie hier: Rizinusöl für die Wimpern
  2. Mandelöl: Hochwertiges Mandelöl kann in der Apotheke erworben werden. Es versorgt die feinen Härchen rund ums Auge mit Vitaminen und Mineralstoffen. Lesen Sie mehr dazu auf der Seite: Mandelöl für die Wimpern
  3. Olivenöl: Auch Olivenöl hat den Wimpern zahlreiche Nährstoffe zu bieten. Zusätzlich sorgt es für einen schönen Glanz. Es kann entweder mit einem Wattestäbchen aufgebracht werden oder es wird in die Mascara gemischt und pflegt so bei jedem Augenschminken die Wimpernhärchen automatisch.

Weitere Möglichkeiten der Anwendung

Vaseline wird nicht nur zur Pflege der Wimpern eingesetzt. Die neutrale Paste dient auch als Grundlage für Cremes und Salben. Sowohl die Kosmetikindustrie, wie auch die Pharmaindustrie verwendet sie als Basisstoff. Vaseline macht spröde Lippen weich und geschmeidig und es verwandelt raue Arbeitshände in zarte Hände. Bei großer Kälte wird es als Hautschutz aufs Gesicht aufgetragen.