Concealer richtig auftragen

Auch wenn es auf den Titelseiten der Modezeitschriften und im Fernsehen immer so aussieht, einen strahlenden, reinen Teint hat fast keine Frau. Schauspielerinnen und Models werden vor jedem Auftritt oder Shooting so geschminkt, dass Hautunreinheiten, -Unebenheiten oder Farbunterschiede im Gesicht verdeckt sind.

Aber das perfekte Aussehen muss nicht den Profis vorbehalten bleiben. Jeder kann sich mit den richtigen Kosmetika ein vorteilhaftes Aussehen verschaffen. Dabei kommt es auf die Beschaffenheit des Produktes an, auf die Farbe und auf die Anwendung. Make-up richtig anwenden ist gar nicht so einfach. Aber mit ein paar Tricks kann auch der Laie Augenringe, Pigmentflecken und Hautunebenheiten unsichtbar machen.

Das wichtigste Kosmetikprodukt zum Zaubern eines ebenmäßigen Teints ist der Concealer. Er sollte im Schminkköfferchen jeder Frau vorhanden sein. Wer ihn zum ersten Mal benutzt, muss aufpassen, dass er nicht zuviel erwischt, sonst wirkt das Gesicht maskenhaft. Außerdem ist es wesentlich, dass Sie den Concealer richtig auftragen.

Was ist ein Concealer?

Wörtlich übersetzt ist der Concealer ein "Verstecker". Das Fremdwort stammt ursprünglich aus dem Englischen. "To conceal" bedeutet so viel wie verstecken oder abdecken. Auch wenn es sich beim Concealer nicht immer um eine Creme handelt, ist die deutsche Bezeichnung Gesichtsabdeckcreme. Wenn Sie den Concealer richtig verwenden, können Sie Ihre Hautprobleme unter der Creme verschwinden lassen.

Achtung: Wie sich aus dem Namen ergibt, lassen sich mithilfe der Gesichtsabdeckcreme Hautprobleme nicht lösen, sondern lediglich kaschieren! Damit die Creme nicht auffällt, sollte sie immer eine Nuance heller sein, als der eigene Hautton.

Augenringe abdecken

Concealer gegen Augenringe

Augenringe sind unterschiedlich. Es gibt dunkle, violette Augenringe, die dem Gesicht ein müdes, krankes Aussehen verleihen. Oder die Ringe unter den Augen sind hell mit einem bläulichen Schimmer. Die Farbe, die für den Concealer gegen Augenringe gewählt wird, muss daher wohl überlegt sein.

Tipp: Zuerst die Farbe der Augenringe genau im Spiegel ansehen, dann die Farbwahl der Abdeckcreme treffen. Dunkle Ringe werden unter einem gelblichen Concealer versteckt. Handelt es sich um helle, blauschimmernde Augenringe kommt eine rosafarbene Abdeckcreme zum Einsatz.

Infos und Tipps, was Sie gegen Augenringe unternehmen können, lesen Sie im Bereich Augenringe. Sie finden dort allgemeine Tipps sowie auch Anwendungsmöglichkeiten für Hausmittel.

Bester Concealer: Tipps für die Auswahl

  • Dunkle Augenringe werden mit einem gelblichen Concealer kaschiert.
  • Helle, bläuliche Ringe verschwinden unter rosafarbener Abdeckcreme.
  • Gegen rötliche Hautunreinheiten kommt ein grünlicher Concealer zum Einsatz.
  • Fältchen und Unebenheiten verschwinden unter einem Beigefarbenen Produkt.
  • Der Concealer muss immer eine Farbnuance heller sein, als der eigene Teint.
  • Um die Farbe des Produktes vor dem Kauf zu testen, wird es an der Kinnlinie aufgetragen. Die Hand oder der Handrücken eignet sich nicht, da sie nicht die gleiche Hautfarbe haben, wie das Gesicht.
  • Wer sehr fettige Haut hat, entscheidet sich für eine wachshaltige Abdeckcreme, die nicht zu flüssig ist.
  • Pickel und Hautunreinheiten lassen sich am besten mit einem lang anhaltenden Concealer aus der Tube verstecken. Die Abdeckcreme wird dabei mit den sauberen Fingern aufgetupft.
  • Soll die Gesichtsabdeckcreme Farbunterschiede ausgleichen, wie Rötungen, Augenringe oder Pigmentflecken, muss sie möglichst flüssig gewählt werden.
  • Als bester Concealer um Hautunebenheiten oder Hautunreinheiten zu verbergen, wird ein eher festeres, pastenartiges Produkt gewählt.

Anleitung: Concealer richtig auftragen

Wer sich vor der schriftlichen Anleitung das Concealer Auftragen in einem Video veranschaulichen möchte, kann sich folgendes Video direkt hier ansehen:

Concealer richtig auftragen können nicht nur Profis. Wer ein paar kleine Tricks beachtet, verhilft sich selbst zum strahlenden Teint. Hier die ausführliche Anleitung:

  1. Das Gesicht wird gereinigt.
  2. Wer eine besonders trockene Haut hat, verwendet vor dem Auftragen des Concealers eine Augencreme.
  3. Wenn die Creme vollständig eingezogen ist, werden unter jedes Auge drei Tupfer Concealer gegeben.
  4. Mit einem sauberen Finger oder mit dem Concealerpinsel wird die Abdeckcreme vorsichtig in die Haut eingearbeitet. Es wird nicht gerieben, sondern nur getupft!
  5. Um müde Augen frischer erscheinen zu lassen, wird in die inneren und äußeren Augenwinkel ebenfalls ein kleiner Tupfer Concealer aufgetragen und eingeklopft.
  6. Für einen frischen, strahlenden Teint sorgen ein paar Tupfen der Gesichtsabdeckcreme auf dem Kinn und der Stirn.
  7. Wer eine breite Nase hat, kann dieses Manko ebenfalls mithilfe der Abdeckcreme verdecken. Dazu werden drei Tupfer Concealer auf dem Nasenrücken verteilt und eingearbeitet.
  8. Nachdem mithilfe der Abdeckcreme alle Makel versteckt sind, wird die Grundierung aufgetragen und anschließend durch Puder fixiert.