Augenbrauen Wachstum

Weil sowohl die Kleidung, wie auch Make-up und Frisur der Mode unterliegen, macht der Trend der Zeit auch vor den Augenbrauen nicht halt. Während gepflegte Augenbrauen jahrelang schmal gezupft wurden, sind plötzlich breite Bögen über den Augen modern. Das wirft bei modebewussten Damen natürlich Probleme auf, denn schließlich wachsen die kleinen Haare über dem Auge nicht von heute auf morgen nach.

Besonders wenn die Brauenhaare über lange Zeit mit der Pinzette entfernt wurden, kann es sein, dass sie an manchen Stellen nur spärlich nachwachsen. Dann ist guter Rat teuer. Es werden zahlreiche Mittel ausprobiert, um das Wachstum der Augenbrauenhaare zu fördern und den Haarbogen möglichst schnell dem neuen Look anzupassen.

Wer das Wachstum seiner Augenbrauen anregen möchte, hat unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Im Fachhandel werden Wachstumsseren angeboten, die das Haarwachstum der Brauenhärchen beschleunigen. Wer sich die teuren Kosmetikprodukte nicht leisten möchte, greift stattdessen zum Hausmittel und versucht mit überlieferten Tipps und Tricks einen raschen Erfolg zu erzielen.

Wie schnell wachsen Augenbrauen?

  • Augenbrauenhaare wachsen während ihrer Wachstumsphase in drei Tagen einen Millimeter.
  • Danach folgt eine Übergangsphase.
  • Es schließt sich die Ruhephase an und die Brauenhaare wachsen nicht mehr. Die Ruhephase dauert zwischen sechs und acht Monaten.
  • Anschließend fällt das Brauenhaar aus, und aus der Haarwurzel beginnt ein neues Haar zu wachsen.

Wie schnell dieser Wachstumszyklus bei jedem vor sich geht, ist genetisch bedingt. Daher wachsen bei manchen Menschen die Augenbrauen schneller nach, während andere viele Monate warten müssen. Es kommt natürlich auch darauf an, in welcher Phase sich das Haar beim Zupfen gerade befand.

Wird aus irgendwelchen Gründen die Haarwurzel verletzt, kann es sein, dass an dieser Stelle keine Haare mehr wachsen. Generell darf jedoch davon ausgegangen werden, dass gezupfte Augenbrauen innerhalb einiger Monate wieder nachgewachsen sind. Werden die Haare rasiert, geht der Vorgang schneller.

Augenbrauen Wachstum

Augenbrauen: Wachstum anregen

  1. Zuerst sollte an dieser Stelle mit einem Mythos aufgeräumt werden. Rizinusöl wird häufig als wachstumsförderndes Mittel für Wimpern und Augenbrauen empfohlen. Das ist jedoch falsch. Das Öl aus den Samen des Wunderbaumes macht die Haare geschmeidig und schenkt ihnen einen seidigen Glanz. Näheres zum Rizinusöl finden Sie hier: Rizinusöl
  2. Knoblauch ist als Förderer des Haarwachstums bekannt und kann daher auch für die Augenbrauen eingesetzt werden. Allerdings sollte vorher ausprobiert werden, ob die empfindliche Gesichtshaut den scharfen Knoblauchsaft verträgt. Wenn es brennt, muss der Saft abgewaschen werden. Wird der Knoblauchsaft vertragen, lässt sich lediglich ein angenehmes Kitzeln wahrnehmen. Um den Knoblauch zu nutzen, wird eine Zehe ausgepresst und der Saft mithilfe eines Wattestäbchens auf die Augenbrauen aufgetragen und eingerieben. Nach circa 30 Minuten können die Augenbrauen ausgewaschen werden.
  3. Ein weiteres Mittel, das die Haarwurzeln der Augenbrauen anregt, ist Zwiebelsaft. Auch er sollte vorher getestet werden und wird bei Verträglichkeit, wie der Knoblauchsaft angewendet.
  4. Doch es muss nicht immer ein Hausmittel aufgetragen werden, um das Brauenwachstum zu fördern. Eine sanfte Massage mit den Fingerspitzen oder einem Brauenbürstchen regt die Haarwurzeln ebenfalls an.
  5. Weil Kopf- und Gesichtshaar nur dann gesund wachsen kann, wenn Ihr Körper gesund ist, sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung achten, Alkoholexzesse vermeiden und das Rauchen stoppen.

Augenbrauen Wachstum Serum

Viele Kosmetikhersteller haben in ihrem Sortiment auch ein Mittel, das verspricht Augenbrauen schneller wachsen zu lassen. Am bekanntesten dürfte das Serum M2 Beauté Brows sein. Es enthält ein Korallenextrakt, das die Haarwurzeln anregt. Es beinhaltet außerdem Biotin, Panthenol und Hyaluronsäure.

Das Augenbrauenserum Revitabrow sorgt mit seiner Wirkstoffkombination aus Peptiden und pflanzlichen Inhaltsstoffen für dichtere Brauen.

Doch es muss nicht unbedingt ein Serum aus der Drogerie sein. Mit einer Zwiebel, vier Knoblauchzehen und zwei Zimtstangen lässt sich das Wachstumsserum für die Brauenhaare selber herstellen:

  • Dazu wird die Zwiebel halbiert und mit den anderen Zutaten in circa 300 Milliliter Wasser 15 Minuten lang gekocht.
  • Anschließend wird der Sud durchgeseiht und in eine dunkle Flasche gefüllt.
  • Mithilfe eines Wattestäbchens kann das selbst gemachte Serum einmal täglich (am besten vor dem Schlafengehen, denn es riecht nicht angenehm) auf die Brauen gestrichen werden.
  • Nach circa 15 Minuten wird es wieder abgewaschen.
  • Wie jedes Mittel sollte es aber vor der ersten Anwendung auf Verträglichkeit getestet werden.

Augenbrauen nachwachsen lassen

  1. Um das Brauenwachstum mit einem Serum zu beschleunigen, wird es morgens und abends auf die Stellen, wo die Härchen wachsen sollen aufgetragen. Nach circa sechs Wochen müssten die ersten Erfolge sichtbar sein.
  2. Während die Brauen nachwachsen, sollten sie weder gezupft noch rasiert werden.
  3. Eine vitaminreiche und mineralstoffreiche Ernährung fördert das Wachstum der Augenbrauenhaare auf natürlichem Weg.
  4. Lücken in der Augenbraue können mit einem Brauenstift kaschiert werden. Der Stift sollte die selbe Farbe haben, wie die Augenbraue und wird in kleinen Strichen aufgetragen.
  5. Damit beim Beginn des Haarwachstums über dem Auge die Stoppeln nicht zu sehen sind, werden sie mit Concealer verdeckt.